Interview mit Luisa Rossi: Lebensfreude, Fashion, Power!

Luisa Rossi Fashion

14 Sep Interview mit Luisa Rossi: Lebensfreude, Fashion, Power!

Stil-Ikone Luisa Rossi hat stets ein Lächeln auf dem Gesicht – ein Gen, welches angeboren ist! Mit ihrem Lächeln verzaubert sie Lifestyle-Magazine, Modeschauen, Instagram Follower, Yoga-Besucher und viele mehr. Das Lächeln ist ihr Markenzeichen und half ihr übrigens auch dabei, ihre „nur“ 1.72 Meter im Model-Business zu kompensieren und letztendlich zu dem Erfolg zu gelangen den wir über Jahre hinweg bewundern durften. Luisa Rossi wurde nicht nur zur Miss Zürich gewählt sondern ist auch Lifestyle & Mode Expertin, Supermodel, Yoga-Master und Style-Beraterin.

Aus den Nerven bringen kann sie bei all diesen vielseitigen Tätigkeiten nur ihre voll ausgebuchte Agenda, welche stets eine gute Organisation verlangt. Zum Glück verhindert dies zumeist das Yoga. Nicht nur privat sondern auch auf ihrer Alp+Yoga Tour widmet sie sich dem Yoga und ist sogar als Trainerin tätig. Hier inspiriert Luisa Rossi ihre Schüler, den befreienden & gesundheitsfördernden Weg des Yogas einzuschlagen. Dabei hatte ihre Laufbahn im Yoga alles andere als einfachen Start. Noch vor 20 Jahren hasste sie das Yoga, bis letztendlich die Zeit und der richtige Lehrer dies änderten. Clive Radda sei Dank! Ist Luisa deshalb so jung und fit geblieben?

Wir alle versuchen versuchen es, die Einen mit mehr, die Anderen mit weniger Erfolg. Wer aber definitiv erfolgreich jung geblieben ist, ist Luisa Rossi. Hier sind ihre besten Tipps:

  • Viel lachen, ausgewogen essen und das Essen geniessen (auch wenn es mal nicht ausgewogen ist).
  • Bewegen, bewegen, bewegen! Egal wie.
  • Seine Haut auch schon in jungen Jahren pflegen und hegen. Im Alter wird sie einem dankbar sein.

 

Doch nun kommen wir zum brisantesten Thema überhaupt. Mode-Tipps direkt von DER Style-Expertin der Schweiz. Hier sind die aktuellen Mode-Trends von Luisa Rossi:

  • Farbe des kommenden Winters: Grün (vor allem Moosgrün)!
  • Karo-Muster unter dem Motto „Town, Country, Explorer”.
  • Chic, sportlich, ländlich, abenteuerlich, military
  • Blumen, glänzende Textilien, starke Applikationen
  • Accessoires: Tasche, auffallende Socken & coole Schuhe
  • Geheimtipp: Julian Zigerli

 

Was euch auf der Alp+Yoga Tour erwartet, wie sich die Narturverliebtheit Luisas neben dem Wandern noch in ihrem Leben widerspiegelt und warum das Mode-Business mehr Schein als Sein ist… All dies findet ihr im kompletten Interview mit Luisa Rossi weiter unten!

Ich möchte mich hiermit nochmals herzlichst bei Luisa für dieses Interview bedanken. Ich denke, wir alle konnten wichtige Tipps aus diesem Interview mitnehmen. Luisa, du bist und bleibst eine Inspiration.

Alle Infos zu Luisa Rossi findet ihr hier:

http://www.luisarossi.com/

https://www.instagram.com/luisarossistylist/?hl=de

Luisa Rossi Fashion

Das komplette Interview mit Luisa Rossi

 

Promi-Tipp und andere Magazine bezeichnen dich als „immer sehr gut gelaunt“ und auch auf Instagram hast du immer ein Lächeln auf dem Gesicht. Woher schöpfst du diese Power und Lebensfreude?

Meine Lebensfreude kommt grössten Teils von meinen Genen. Meine Mutter und Schwester tragen auch die Sonne im Herzen und sind immer gut gelaunt. Von Grund auf eine sehr positive und dankbare Einstellung zu haben bringt definitiv ein großes Smile im Gesicht.

Gibt es auch Dinge, die an deinen Nerven zerren und dich ab und an in eine schlechte Stimmung bringen?

An meinen Nerven zerrt vor allem, wenn ich meine Agenda nicht in den Griff bekomme. Grrrrrrr

Zum Glück passiert das aber nicht zu häufig, denn ich bin bis 2018 ausgebucht. Das muss gut organisiert werden, sonst ist meine Energie am Ende und das passt garnicht zu mir 😉

Du wirst als DIE Styling-Ikone der Schweiz bezeichnet und warst selbst auch schon Miss Zürich. Was siehst du als Trend für den kommenden Winter? Was wird deine Farbe für den kommenden Winter?

Wenn man auf Instagram gut hinschaut, ist es einfach zu erraten welche Farbe mir besonders zusagt.

Ja, es ist GRÜN und ich mag es in allen Schattierungen und Nuancen. Diesen Herbst/Winter wird Moosgrün stark präsent sein. Das Muster Karo wird sich vielseitig unter dem Motto „Town & Country Explorer„ zeigen. Die Begriffe „chic – sportlich- ländlich – abenteuerlich – military“ beschreiben den neuen Trend meiner Meinung nach sehr gut.

Wer es opulent mag, kommt ganz sicher auch auf seine Kosten. Blumen wo das Auge hinfällt, glänzende Textilien, starke Applikationen… Man kann sich zeigen lassen.

Auf deiner Website können wir sehen, wie beweglich und durchtrainiert du bist. Wie kamst du zum Yoga?

In einer Lebenskrise vor 20 Jahren brachte mich Melanie Winiger in eine Yoga Klasse. Ich fand es einfach nur schrecklich. Es brauchte einige Jahre und den richtigen Lehrer (Clive Radda), bis ich Yoga als meinen besten Begleiter erkennen durfte.

Heute ist es für mich immer eine unglaubliche Freude, wenn Schüler sagen, Dank mir hätten sie den Weg zum Yoga gefunden.

Durch deinen Lebenspartner Urs Baumgartner verbindest du Yoga mit Wandern und ihr bietet Sonntags mittlerweile erfolgreich die „Alps + Yoga“ Tour an. Was macht Yoga auf dem Berg so besonders? Gibt es auch aus Sicht der Gesundheit Vorteile für Yoga in den Bergen?

Urs‘ Know-How am Berg und meins am Boden (Yoga) ist ein starkes Paket. Das mit Liebe zubereitete Z’vieri mit selbst gebackenem Brot begeistert die Gäste und gibt ein Gefühl von Geborgenheit.

Yoga in freier Natur mit Blick auf die Berge zu praktizieren tut der Seele einfach nur gut und steigert den Serotoninspiegel.

Nicht nur zum Yoga gehst du in die Berge, sondern auch privat sehen wir dich oft Wandern und in der Natur. Ich denke man kann dich ohne schlechtes Gewissen als einen sehr naturverliebten Menschen bezeichnen. Achtest du auch beim Thema Mode auf nachhaltige Aspekte wie Fair-Fashion und ökologisch korrekt hergestellte Mode um unsere Umwelt zu schützen?

Ich liebe von Grund aus natürliche Produkte, egal ob Food oder Textilien. Ich wünschte, ich hätte diese Affinität und Achtsamkeit schon in jüngeren Jahren entdeckt. Umso mehr  schätze ich es heute und finde es grandios, wenn sich große Brands für Fair-Fashion einsetzen und ökologisch produzieren.

Neben dem Yoga ist dir auch eine gesunde Ernährung sehr wichtig und sie hält dich fit und gesund. Deinen Kühlschrank hast du auf Instagram geteilt und darin befindet sich vor allem Gemüse. Was ist dein wichtigster Ernährungstipp, um jung zu bleiben?

Das Package macht es aus, eine ausgewogene Ernährung alleine genügt nicht. Negativer Stress ist ein Killer für die Gesundheit. „Balance“  heisst das richtige Stichwort, auch wenn es nicht einfach ist, diese in unsere heutigen Gesellschaft zu finden.

Persönlich gelingt es mir auch nicht immer alles in Einklang zu bringen aber ich versuche im Jetzt und Hier das Beste zu tun und mich an jedem Tag zu erfreuen.

Meine Tipps, um jung zu bleiben:

  • Viel lachen, ausgewogen essen und das Essen genießen (auch wenn es mal nicht ausgewogen ist).
  • Bewegen, bewegen, bewegen. Egal wie.
  • Seine Haut auch schon in jungen Jahren pflegen und hegen, im Alter wird sie einem dankbar sein.

Stylistin ist für jede Frau ein Traum, du hast diesen Traum erfolgreich in die Tat umgesetzt. Wie hältst du dich über die neuesten Trends auf dem Laufenden?

Hinter dem „Traum“ steckt enorm viel Arbeit und Hingabe. In meinen 35 Jahren Modebusiness habe ich auch viele „Albträume“ erlebt! Gottseidank habe ich sie aber alle erfolgreich überstanden 😉

Ich habe meine Passion für die Mode in all den Jahren nie verloren, jede Saison erfreue ich mich immer wieder auf’s Neue und wenn ich nicht gerade vor Ort eine Fashion Show bewundern darf, so hilft mir meine  App Vogue Runway auf die Sprünge. Oder ich besuche die Showrooms direkt.

Auch Blogger sind nicht zu unterschätzen und für mich immer wieder eine Inspiration.

Ist die Glamour Welt des Model- & Fashion Business wirklich so glamourös wie man sie sich vorstellt?

Ich verdanke diesem Business sehr viel, nebst der Mode hat es mir viele Sprachen gelernt, ich durfte viel Reisen, viele interessante Menschen kennenlernen. Aber Glamour war nicht immer vor Ort. Es ist ein knallhartes Business und wenn man zu zart ist, läuft man Gefahr daran zu zerbrechen.

Vieles ist mehr Schein als Sein…

Du warst selbst langjährig als Profimodel im Model-Business tätig. Kannst du einige Grundregeln als erfolgreiches Model mit uns teilen? Was unterscheidet ein erfolgreiches Model von einem weniger erfolgreichen Model?

Ich war in den „Golden 80s“ Model, das ist wohl nicht mehr mit heute zu vergleichen;-) Grundsätzlich ist ein Model erfolgreich, wenn es Charisma und Persönlichkeit zeigt. Es sollte ihre Stärken kennen und  diese richtig einsetzen. Mir war schon klar, dass ich es mit meinen 1.72m nie auf die große Bühne schaffen würde. Dafür konnte ich aber mit meinem Lachen die besten kommerziellen Kampagnen an Land ziehen. BIG SMILE 😀

Welche Accessoires dürfen deiner Meinung nach beim Mode-Stil „urbane Street-fashion“ für den Mann nicht fehlen?

Der Mann trägt wieder Tasche, auffallende Socken und coole Schuhe.

Welche Mode-Labels dieser Stilrichtung sind deiner Meinung nach noch völlig unterschätzt?

Eine ganze Menge. Es gibt unzählig viele talentierte Designer, Julian Zigerli beispielsweise finde ich grandios und innovativ.

Facebook Comments